Willkommen
Aktivitäten ab 2005
Kontakt/Mitglied
Links
Impressum



 

Herzlich willkommen in Berlin und bei den

"Belgier in Berlin" !

Bienvenue à Berlin et parmi les
"Belgier in Berlin"!

Welkom in Berlijn en bij de
"Belgier in Berlin"  !

 

 

 

 

"Belgier in Berlin" ist ein Freundeskreis, der im September 1998 gegründet wurde.

Der Club hat sich zum Ziel gesetzt, in Berlin und Umland lebende Belgier - Flamen, Wallonen und deutschsprachige Belgier - zusammenzubringen, die Integration  in ihrem Gastland zu erleichtern und ganz einfach den Belgiern ein Stückchen Heimat anzubieten.

Zur Zeit hat unser Club rund fünfzig Mitglieder. Von Student(inn)en und Berufsanfänger(inne)n bis zu Pensionären sind alle Altersklassen zwischen Anfang zwanzig und über neunzig vertreten. Aus den unterschiedlichsten Lebensbiographien, Berufen und Fähigkeiten unserer Mitglieder ergeben sich viele interessante Gespräche und Beiträge. Dazu gehören Theateraufführungen, Chansonabende und Vorträge von unseren Mitgliedern. Auch Gäste aus der Belgischen Botschaft, der Politik und der Kunst  bereichern unsere Clubabende. Am Jour Fixe wird neben einem belgischen Gericht auch eine Auswahl von Bieren aus Belgien angeboten – beste Voraussetzungen für einen entspannten Abend.  Unser Newsletter informiert Sie über Veranstaltungen (z.B. Auftritte oder Ausstellungen Belgischer Künstler) und erscheint in deutscher Sprache.  
Auf den Clubabenden herrscht ein buntes Sprachengemisch aus Flämisch, Französisch und Deutsch.

Selbstverständlich sind auch Freunde, Verwandte und an Belgien Interessierte herzlich willkommen !

Wir freuen uns auf Sie!

Wir treffen uns (fast) jeden Monat zum "Jour Fixe". Dieser findet statt am letzten Mittwoch des Monats ab 19:00 im Galerie B1. (Belziger Strasse 1, 10823 Berlin-Schöneberg).

 

*****************************

 



Jour Fixe am 28. Juni 2017 : Führung des Kammergerichts.


„Es gibt noch Richter in Berlin“ soll laut Legende ein braver Müller ausgerufen haben, der vor 200 Jahren mit Hilfe der Richter am Kammergericht Friedrich II. trotzte.

Dieses geflügelte Wort hat sich bis heute gehalten. Zur damaligen Zeit hatte das Kammergericht noch seinen Sitz in der Lindenstraße im barocken Kollegienhaus, wo sich jetzt das Berlin Museum und das Jüdische Museum befindet.

Das Kammergericht ist das älteste deutsche Gericht mit bis heute ununterbrochener Tätigkeit. Urkundlich erwähnt wurde es erstmals 1468.

1913 bezog das Kammergericht das jetzige Gebäude im Neobarockstil in Berlin-Schöneberg am Kleistpark. Das Gebäude war auch Zeuge vieler historischer Ereignisse. Vom August 1944 bis Januar 1945 tagte im Plenarsaal des Kammergerichts der Volksgerichtshof. Am 3. September 1971 unterzeichneten die Botschafter der vier Alliierten das Viermächteabkommen über den Status Berlins ebenfalls in diesem Plenarsaal. 


Am Mittwoch 28. Juni 2017 um 15.30 Uhr findet eine gesonderte Führung für Belgier in Berlin statt. Eine Richterin am Kammergericht wird uns im heutigen Kammergerichtsgebäude am Kleistpark führen. Bei der Führung werden wir u.a. auch den Plenarsaal besichtigen. Dabei können auch  Fragen zum Deutschen Rechtssystem gestellt werden.

Eine Anmeldung zur Führung ist erforderlich.


Wer Interesse hat, kann sich melden unter: belgierinberlin@hotmail.de
Wir senden gerne genauere Informationen zu.