Der nächste Jour Fixe findet statt am Mittwoch,

den 28. Februar 2018   

Special Guest: Tony De Maeyer, Schauspieler, Pädagoge, Spezialist der Biomechanik von W. Meyerhold

Der belgische Film- und Theaterschauspieler - wurde in Brüssel geboren und studierte am Koninklijk Vlaams Conservatorium in Antwerpen (B) bei Ivo Van Hove und bildete sich nachher jahrelang weiter aus über Workshops mit, u.a. Luk Perceval, Minako Seki, Enrique Vargas, Thierry Salmon und v.a.
1996 trifft er Gennadi N. Bogdanov in Berlin (Dozent für Biomechanik am ehemaligen GITIS in Moskau). Das ist der Beginn einer äußerst intensiven Zusammenarbeit, die es ihm ermöglicht, sich die Biomechanik Meyerholds in der Praxis zu eigen zu machen.

De Maeyer ist vermutlich ein von den wenigen Schauspieler weltweit der die perfekte Assimilation der Biomechanik Prinzipien in sein Schauspiel erreicht hat, sowohl auf der Bühne als auch im Film. Seit vielen Jahren unterrichtet und leitet De Maeyer Workshops für Biomechanik an Theaterschulen im In- und Ausland, wie z.B. Universität der Künste (UdK), die Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg oder die Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, so wie auch an private Schauspielschulen in Deutschland.

De Maeyer arbeitete als Schauspieler für verschiedene ZDF Produktionen (Soko Wismar, Ein Sommer in Südfrankreich, Aktenzeichen XY, Terra X - Deutschlandsaga, Helen Dorn u.v.a.) sowie auch für internationale Filmproduktionen (Stung, Vers l'océan, Lost and Found, Good Boy Bad Boy). Außerdem ist er auch regelmäßig als Sprecher für Synchron und Hörspiele tätig.  

Am 28. Februar wird Tony De Maeyer uns nicht nur über seine Arbeit „erzählen“ aber auch sein Können zeigen indem er ein kleines Theaterstück aufführt. Und kritische Fragen aus dem Publikum, sind sehr erwünscht ….

Wer Interesse hat, kann sich melden unter: belgierinberlin@hotmail.de Wir senden gerne genauere Informationen zu.