Jour Fixe am Mittwoch, den 27. Februar 2019  

Zu Gast: Mohamed Nabil und Eva Leonardi (Mia Paradies Productions, Berlin)

Anlässlich der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin, die vom 7. -17.2.19 stattfinden, haben wir am 27. Februar den Regisseur und die Produzentin von Mia Paradies Productions zu Gast bei Belgier in Berlin. 

Mohamed Nabil ist ein deutsch-marokkanischer Filmemacher, Journalist und Künstler, der seit vielen Jahren in Berlin lebt und arbeitet und sich hauptsächlich mit Frauenthemen beschäftigt. 2009 hat er gemeinsam mit Eva Leonardi die Produktionsfirma Mia Paradies Productions in Berlin gegründet und mehrere Dokumentarfilme realisiert. Zurzeit arbeitet er am dritten Teil einer Trilogie über das Leben von Frauen in Marokko, der den Alltag der Lastenträgerinnen an den Übergängen zu der spanischen Enklave Ceuta porträtiert, sowie an einem Kurzfilm über die Einsamkeit von Seniorinnen in Deutschland. 

Als Produktionsleiterin von Mia Paradies Productions ist Eva Leonardi für die Hintergrundarbeiten der Filmdrehs verantwortlich. Sie hat ein Masterstudium der interkulturellen Kommunikation in Kanada abgeschlossen und ist hauptberuflich als Referentin in der Belgischen Botschaft in Berlin tätig. Die Filmproduktion ist neben der Musik eine ihrer Hauptfreizeitbeschäftigungen. 

Am 27.2. sehen wir Ausschnitte aus den ersten beiden Dokumentarfilmen der oben genannten Trilogie und haben die Gelegenheit im persönlichen Gespräch mehr über die Hintergründe, den Dreh und die Rezeption der Filme zu erfahren.

"Juwelen der Trauer" aus dem Jahr 2013 porträtiert zwei ledige Mütter in Marokko, die aufgrund ihrer unehelichen Kinder diskriminiert und ausgegrenzt werden.  "Stille Zellen" aus dem Jahr 2017 eröffnet Einblicke in die normalerweise unzugänglichen marokkanischen Frauengefängnisse und wirft provokante Fragen über die Institution des Gefängnisses und die Gesellschaft in Marokko auf. Beide Filme liefen auf zahlreichen internationalen Festivals.


 

Wir treffen uns ab19:00 im Galerie B1. (Belziger Strasse 1, 10823 Berlin-Schöneberg). Mit dem Hauptprogramm fangen wir um 20:00 an.

Wer Interesse hat, kann sich melden unter : belgierinberlin@hotmail.de
Wir senden gerne genauere Informationen zu.