Samstag den 28. August 2021

16:00 Uhr: Rote Insel Rundgang

18:00 Uhr: Ausklang auf der Terrasse der Galerie B1 bei Bernhard 

Die „Rote Insel“

Obwohl Schöneberg nicht vom Wasser umflossen ist, hat es seine traditionelle Insel – zwischen den Gleisen der Wannseebahn im Westen, der Anhalter Bahn im Osten und der Ringbahn im Süden. Die von Gleisen und Industrieanlagen gesäumte Insel war das »Eastend« von Schöneberg. Neben den Militärs lebten hier auch viele klassenbewusste Arbeiter. Sie standen politisch und kulturell den Sozialdemokraten und Kommunisten nahe, wählten also »rot«.


Die INSEL TOUR konzentriert sich auf das Gebiet zwischen der Kolonnenstraße im Norden, dem Gasometer am süd-westlichen Ende und dem Industriegelände an der Wilhelm-Kabus-Straße. Die Zeitachse reicht vom Bau der ersten Preußischen Eisenbahnlinie 1838 bis zu den aktuellen Planungen, die zur Aufwertung des Areals zwischen den Gleisen beitragen. Auch die politische Geschichte und die Sozial- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts spiegeln sich auf der Schöneberger Insel wider, verbunden mit Namen wie Annedore und Julius Leber, Hans Baluschek, Alfred Lion, Marlene Dietrich. Ausgehend von der Julius-Leber-Brücke lädt die INSEL TOUR zu einem historischen Rundgang mit insgesamt 19 Stationen ein.

Treffpunkt und Start: 16:00 Uhr auf der Julius-Leber-Brücke (Kolonnenstraße Schöneberg)

Ab 18:00: Ausklang auf der Terrasse der Galerie B1 bei Bernhard

Wenn Sie an der Führung teilnehmen möchten, melden Sie sich dann bitte per E-Mail an Belgierinberlin@hotmail.de